Kennwörter mit umkehrbarer Verschlüsselung speichern

Mit dieser Sicherheitseinstellung wird festgelegt, ob das Betriebssystem Kennwörter mit umkehrbarer Verschlüsselung speichert.

Diese Richtlinie bietet Unterstützung für Anwendungen, die Protokolle verwenden, denen zu Authentifizierungszwecken das Kennwort des Benutzers bekannt sein muss. Das Speichern von Kennwörtern mit umkehrbarer Verschlüsselung unterscheidet sich im Prinzip nicht vom Speichern von Nur-Text-Versionen der Kennwörter. Aus diesem Grund sollte diese Richtlinie nur dann aktiviert werden, wenn die Anwendungsanforderungen Vorrang haben vor dem Schutz der Kennwortinformationen.

Diese Richtlinie ist erforderlich, wenn die CHAP-Authentifizierung (Challenge-Handshake Authentication-Protokoll) über Remotezugriff erfolgt oder hierzu die Internetauthentifizierungsdienste verwendet werden. Zudem ist die Richtlinie erforderlich, wenn in Internetinformationsdienste (IIS) die Digestauthentifizierung verwendet wird.

Standardwert: Deaktiviert.

Registrierung:
ClearTextPassword

Unterstützt auf:
Mindestens Windows XP, Windows Server 2003