Arbeitssatz eines Prozesses vergrößern

Durch diese Berechtigung wird festgelegt, mit welchen Benutzerkonten die Größe eines Prozessarbeitssatzes vergrößert oder verkleinert werden kann.

Standardeinstellung:

  • Benutzer

Der Arbeitssatz eines Prozesses ist der Satz der Speicherseiten, die derzeit für den Prozess im physischen RAM sichtbar sind. Diese Seiten sind resident und können von einer Anwendung ohne Auslösen eines Seitenfehlers verwendet werden. Die minimalen und maximalen Arbeitssatzgrößen betreffen das Auslagerungsverhalten des virtuellen Arbeitsspeichers für einen Prozess.

Warnung:
Durch Vergrößern der Arbeitssatzgröße für einen Prozess wird die Menge des physischen Speichers verringert, der für den Rest des Systems verfügbar ist.

Benutzeranmelderechte:
SeIncreaseWorkingSetPrivilege

Kommentar:
Abmeldung notwendig

Unterstützt auf:
Mindestens Windows Vista, Windows Server 2008