Ändern der Systemzeit

Mit diesem Benutzerrecht wird festgelegt, welche Benutzer und Gruppen die Uhrzeit und das Datum der internen Uhr des Computers ändern können. Benutzer, denen dieses Benutzerrecht zugewiesen ist, können die Darstellung von Ereignisprotokollen ändern. Wenn die Systemzeit geändert wird, wird in den protokollierten Ereignissen diese neue Uhrzeit widergespiegelt und nicht die Uhrzeit, zu der die Ereignisse tatsächlich eingetreten sind.

Dieses Benutzerrecht ist im Standarddomänencontroller-Gruppenrichtlinienobjekt und in der lokalen Sicherheitsrichtlinie der Arbeitsstationen und Server definiert.

Standardwert auf Arbeitsstationen und Servern:

  • Administratoren
  • Lokaler Dienst

Standardwert auf Domänencontrollern:

  • Administratoren
  • Server-Operatoren
  • Lokaler Dienst

Benutzeranmelderechte:
SeSystemtimePrivilege

Kommentar:
Abmeldung notwendig

Unterstützt auf:
Mindestens Windows XP, Windows Server 2003