Benutzerkontensteuerung: Datei- und Registrierungsschreibfehler an Einzelbenutzerorte virtualisieren

Mit dieser Richtlinieneinstellung wird gesteuert, ob Schreibfehler in Anwendungen in definierte Orte in der Registrierung und im Dateisystem umgeleitet werden. Mit der Richtlinieneinstellung werden Anwendungen aufgefangen, die unter dem Administratorkonto ausgeführt werden, und von denen Laufzeitanwendungsdaten in "%Programme%, %Windir%, %Windir%\system32" oder "HKLM\Software\." geschrieben werden.

Verfügbare Optionen:

  • Aktiviert (Standardeinstellung): Schreibfehler in Anwendungen werden zur Laufzeit an definierte Benutzerorte für das Dateisystem und die Registrierung umgeleitet.
  • Deaktiviert: Für Anwendungen, von denen Daten in geschützte Orte geschrieben werden, wird ein Fehler zurückgegeben.

Registrierung:
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\

Wert:
EnableVirtualization

Unterstützt auf:
Mindestens Windows Vista, Windows Server 2008