Maximale Größe des Anwendungsprotokolls

Diese Sicherheitseinstellung definiert die maximale Größe des Anwendungsereignisprotokolls, das eine Größe von theoretisch maximal 4 GB besitzt. Praktisch liegt die Grenze bei etwa 300 MB.

Hinweise:
Protokolldateigrößen müssen ein Vielfaches von 64 KB sein. Wenn Sie einen Wert eingeben, der kein Vielfaches von 64 KB ist, rundet die Ereignisanzeige die Protokolldateigröße auf ein Vielfaches von 64 KB auf.

Diese Einstellung wird nicht im lokalen Computerrichtlinienobjekt angezeigt.

Die Größe des Ereignisprotokolls und der Protokollumbruch sollten entsprechend den beim Entwurf des Unternehmenssicherheitsplans festgelegten Unternehmens- und Sicherheitsanforderungen definiert werden.

Implementieren Sie diese Ereignisprotokolleinstellungen ggf. auf der Standort-, Domänen- oder Organisationseinheitsebene, um die Vorteile der Gruppenrichtlinieneinstellungen zu nutzen.

Standardeinstellung:

  • Für die Windows Server 2003-Produktfamilie, 16 MB
  • Für Windows XP Professional Service Pack 1, 8 MB
  • Für Windows XP Professional, 512 KB

Registrierung:
MaximumLogSize

Unterstützt auf:
Nur Windows XP, Windows Server 2003